WORKSHOPS


1. Workshopphase ( 10.30 - 12.00 Uhr)

 

NAME

 

 

LEITUNG

 

 

BESCHREIBUNG

 


Anti -Tanzmuffel Training
 

Brigitte Heidebrecht

 


Wir lernen ein paar typische Tanzschritte aus unterschiedlichen Kulturräumen kennen und erleben gleichzeitig einige nützliche pädagogische Strategien gegen das Füße-Verknoten. Wie animiert man Menschengruppen spontan zum Tanzen? Wie kommt man klar mit rechts und links? Was macht man mit eingeborenen Deutschen, die denken, sie könnten nicht tanzen? Wie kommt man rein in fremde Rhythmen? Wie kann bereits das Tanzen lernen richtig Spaß machen? 

 

Baglama spielen

Ali Kolcu 


Ali Kolcu studierte VWL an der Anadolu Universität in Eskişehir, Türkei. Er lebt in Deutschland, ist ein Musiker und Bağlama (Saz) Lehrer.      Durch mehrjährige Erfahrung spezialisierte er sich auf zeitgenössische Spieltechniken und Entwicklung auf der Bağlama. Er ist seit 2002 in Stuttgart sässig und arbeitet als Lehrer in verschiedenen Institutionen und Organisationen, unter anderem an der PH Ludwigsburg.


Flamenco tanzen 

Silke Streicher
(TTW)


Silke begann 2000 sich ganz der Flamencokunst zu widmen. Ein wichtiger Inhalt ihres Tanzstudiums war 2009 der Abschluss ihres Lehrerdiploms der Alianza Flamenca Syllabus, einer fundierten Lehrmethode für Flamencotanz. Neben Ihrer Lehrtätigkeit folgten tanztherapeutische Projekte vor allem mit chronisch psychisch kranken Menschen beim Caritas für Stuttgart e.V. (www.stuttgart-flamenco.de) 



Kalimba bauen


Enia Wegmann, Katharina Weis


Lamellophon, Mbira, Likembe, Nsansi, Zanza, Kadongo, Luliimba, Kalimba oder doch einfach Daumenklavier?! Viele Namen und doch verbindet alle Eines - sie gehören zu den traditionellen afrikanischen Zupfinstrumenten. Gemeinsam werden wir aus Alltagsmaterialien eine Kalimba herstellen und sie von ihrem Aufbau bis hin zu ihrem Klang kennenlernen. Egal ob Jung oder Alt, dieser Workshop ist etwas für die ganz Kleinen wie auch für die Großen und ist ein Angebot für die ganze Familie.

 


2. Workshopphase (13.00 - 14.30 Uhr)

 

NAME

 

 

LEITUNG

 

 

BESCHREIBUNG

 


Andenflöte bauen und spielen


Wilder Orihuela


Die Quena oder Andenflöte ist eine südamerikanische Kerbflöte aus Holz. Bei diesem Workshop bauen Sie Ihre eigene Quena nicht nur selbst, sondern interpretieren mit Ihrer persönlichen traditionellen peruanischen und bolivischen Flöte andine Musik. 


 


Tanz-Workshop


Alevitische Folkloregruppe


Die Alevitische Folkloregruppe leistet mit ihrer Vereinsarbeit eine große Hilfe für die Kommunen, vor 
allem was die Jugendarbeit betrifft. Dabei spielt es keine Rolle, ob in Konfliktbereichen oder für die Integrationsarbeit. Siw wollen der Jugend in Ludwigsburg die alevitische Lehre, sowie die Lebens- und Glaubensphilosophie vermitteln, gleichzeitig gegen die Assimilation und Unterdrückung der Aleviten stehen und dagegen Maßnahmen entwickeln. Ebenso wollen sie interreligiöse Dialoge fördern. 


Orientalischer Tanz



Antje “Ghazala“ Emmerling
(TTW) 


Ghazala tanzt seit 2001 orientalischen Tanz. Sie hat sich hauptsächlich den Bereichen Fantasy und Tribal Fusion verschrieben, da sie die Bewegungen des orientalischen Tanzes mit denen anderer Tanzstile verbindet. Eine weitere Leidenschaft ist das Spiel mit dem Feuer. Ghazala unterrichtet orientalischen Tanz an der Tanzoase TV Stammheim.


Ney Flöte spielen


Mehmet Topal


Das Instrument Ney ist eine orientalische Rohrflöte, die in der persischen, arabischen, türkischen und der zentralasiatischen Musik gespielt werden. Der Workshop beinhaltet eine Einführung in die Geschichte des Neys. Anschließend können die Teilnehmer das Instrument selbst ausprobieren. Wichtig: Der Workshop findet auf Türkisch statt.




3. Workshopphase (15.00 - 16.30 Uhr)

 

NAME

 

 

LEITUNG

 

 

BESCHREIBUNG

 


Afro - Peruanischer Tanzworkshop



Isabell Schmidt


Rhythmus, Power, Leidenschaft - das alles ist FESTJO. Bei diesem afro peruanischen Tanzworkshop tanzt man am besten barfüßig mit lockerer Kleidung. Live Gitarren- und Cajón-Begleitung sorgen dafür, dass niemand sitzen bleibt.

 


Slowenischer Tanz



Skud Trivlav

                                         

Die Folkloregruppe des Slowenwischen Kultur- und Kunstverein Triglav Stuttgart tanzt überwiegend Tänze aus den Regionen Oberkrain, Weißkrain und der Steiermarkt. Das Ziel der Gruppe ist es, die Volkstänze und die Volksmusik weiterzugeben und lebendig zu erhalten. Die Gruppe beteiligt sich an verschiedenen Veranstaltungen wie z.B slowenischen oder internationalen Folklorefestivals. Die Gruppe besteht überwiegend aus Jugendlichen, welche Freude am Tanzen, Gesang und Musik haben. 



Circle Drumming


Till Ohlhausen
(TTW)


Diplom an der Latin Percussion School München im Bereich Percussion und Drum- Set. 1988 Preis der Stadt Ludwigsburg für die wissenschaftliche Arbeit zum Thema „Rhythmus und Bewegung“. Zahlreiche Studienreisen nach Kuba. Leiter der Percussions-, Tanz- und Gesangstruppe „Big Bom!“ sowie „Stahl Fatal“. Engagement bei der EXPO 2000. Preisträger beim Internat. Straßenmusik-festival Baden-Württemberg 2001. Er unterrichtet seit über 25 Jahren und begleitet zu Afro, Step, Modern, Jazz u.a. (www.till-ohlhausen.de)



Trimum und Fugato


Bernhard König, Alon Wallach, Andreas Eckhardt


Trimum geht seit 2012 der Frage nach, wie Juden, Christen und Muslime ihre religiöse Musik miteinander teilen und gemeinsam Neues erfinden können.Wie klingt Ludwigsburg? Eine Stadt, die einst „sehr schwäbisch“ war und in der heute fast zwei Drittel der Bewohner familiäre Wurzeln im Ausland haben. Mehrere Kultureinrichtungen wollen in den kommenden Monaten gemeinsam die „Lieder der Stadt“ in ihrer ganzen kulturellen Vielfalt erforschen. Der heutige Workshop bildet den Auftakt für dieses Projekt.